Sendcloud GmbH

Sendcloud, die All-in-One-Versandplattform


"Versand nervt."

Wir verstehen dich...


Die Bestellungen trudeln ein und mĂŒssen rechtzeitig kommissioniert, etikettiert und versandt werden. Außerdem solltest Du deine Kunden ĂŒber den Sendungsstatus auf dem Laufenden halten und die Retouren im Blick haben. Das alles kostet eine Menge Zeit (und Geld).


Wir finden: Der Versand deiner Bestellungen sollte einfach sein – egal was, wo und wie viel Du verschickst. So kannst Du dich wieder auf das Wesentliche konzentrieren.


Darum haben wir Sendcloud entwickelt! Eine einfach zu bedienende Versandplattform, die sich deinen BedĂŒrfnissen anpasst.


  • Steigere die Conversion in deinem Checkout, indem Du flexible Lieferoptionen anbietest
  • Aktiviere und versende ganz einfach mit mehreren Anbietern ĂŒber eine einzige Plattform
  • Spare Zeit mit automatischer Labelerstellung und erweiterten Versandregeln
  • Fördere die Kundenbindung mit gebrandeten Tracking-E-Mails und -Seiten
  • Vermeide negative Bewertungen, indem Du deine Kunden zum aktuellen Sendungsstatus auf dem Laufenden hĂ€ltst
  • Ermögliche einen reibungslosen und effizienten Retourenprozess fĂŒr dich und deine Kunden ĂŒber dein eigenes Retourenportal
  • Erhalte wertvolle Einblicke in deine Sendungsdaten mit dem Analytics Dashboard


Mach den Versand zu deinem Wettbewerbsvorteil! Schließe dich 23.000+ OnlinehĂ€ndlern an, die bereits auf Sendcloud vertrauen.


Binde dein Shopsystem an +35 internationale Paketdienste an

Damit Du sofort mit dem Versand starten kannst, haben wir Integrationen mit den weltweit fĂŒhrenden Versanddienstleistern entwickelt. WĂ€hle zwischen +35 internationalen Paketdiensten (Tendenz: steigend) und wechsle bei Bedarf mit einem Klick. Binde deinen eigenen Versandvertrag an oder versende direkt ĂŒber die vorverhandelten Versandtarife von Sendcloud.


UnterstĂŒtzte Carrier:

  • DHL
  • DHL Express
  • DPD
  • UPS
  • Hermes
  • Budbee
  • GLS
  • Royal Mail
  • PostNL
  • Bpost
  • SEUR
  • Correos
  • Correos Express
  • Colissimo
  • Mondial Relay
  • Colis Prive
  • Lettre Suivie
  • Chronopost
  • Austrian Post
  • Deutsche Post
  • Red Je Pakketje
  • Trunkrs
  • Post Italiane
  • MRW
  • Homerr
  • BRT


Wir arbeiten laufend an Integrationen zu weiteren Paketdiensten. Dranbleiben lohnt sich! 


Wie funktioniert Sendcloud? 
Binde deinen OXID-Shop an Sendcloud an – das dauert nur wenige Minuten.

  1. WĂ€hle die Paketdienste, die am besten zu deinem Shop passen.
  2. Optimiere deinen Checkout und biete deinen Kunden flexible Versandoptionen an.
  3. Spare Zeit bei jeder Bestellung mit automatisch generierten Kommissionierlisten, Lieferscheinen und Labels, die gleichzeitig oder separat gedruckt werden können.
  4. Die letzte Meile liegt ab sofort nicht mehr in den HĂ€nden der Paketdienste: Verschicke personalisierte Tracking-Benachrichtigungen und nutze deren Marketingpotential fĂŒr die Kundenbindung.
  5. Ermögliche deinen Kunden einen reibungslosen Retourenprozess und wickle RĂŒcksendungen transparent und ohne Probleme ab. 

Kontakt zu Anbieter

Ihre Daten

Nachricht*

Ich habe die Datenschutzerklarung und Allgemeinen GeschÀftsbedingungen zur Kenntnis genommen und bin mit ihrer Geltung einverstanden.*

Anbieterinformationen

Sendcloud GmbH
FĂŒrstenrieder Str. 70
80686 MĂŒnchen

Telefon:
[email protected]

Rechtliches

Impressum

Firmenadresse

Sendcloud GmbH

FĂŒrstenrieder Str. 70

80686 MĂŒnchen


GeschĂ€ftsfĂŒhrer: Rob van den Heuvel

Handelsregister: Amtsgericht MĂŒnchen – HRB 224901

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemĂ€ĂŸ §27a Umsatzsteuergesetz: DE301408248


Kontakt

Zum Kontaktformular

E-Mail: [email protected]

Web: www.sendcloud.de


Haftungsausschluss

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit grĂ¶ĂŸter Sorgfalt erstellt. FĂŒr die Richtigkeit, VollstĂ€ndigkeit und AktualitĂ€t der Inhalte können wir jedoch keine GewĂ€hr ĂŒbernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemĂ€ĂŸ § 7 Abs.1 TMG fĂŒr eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, ĂŒbermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu ĂŒberwachen oder nach UmstĂ€nden zu forschen, die auf eine rechtswidrige TĂ€tigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberĂŒhrt. Eine diesbezĂŒgliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.


Haftung fĂŒr Links

Unser Angebot enthĂ€lt Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir fĂŒr diese fremden Inhalte auch keine GewĂ€hr ĂŒbernehmen. FĂŒr die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche RechtsverstĂ¶ĂŸe ĂŒberprĂŒft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder Emailadressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrĂŒckliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die DatenĂŒbertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per Email) SicherheitslĂŒcken aufweisen kann. Ein lĂŒckenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrĂŒcklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrĂŒcklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrĂŒcklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (”Google”). Google Analytics verwendet sog. ”Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen ĂŒber Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA ĂŒbertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports ĂŒber die WebsiteaktivitĂ€ten fĂŒr die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte ĂŒbertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sĂ€mtliche Funktionen dieser Website voll umfĂ€nglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklĂ€ren Sie sich mit der Bearbeitung der ĂŒber Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.


Quellenangaben fĂŒr die verwendeten Bilder und Grafiken

unsplash.com

AGB

DSGVO: Bestimmungen zur Auftragsdatenverarbeitung


Allgemeine GeschÀftsbedingungen der Sendcloud GmbH 2018


Zuletzt aktualisiert: 28.02.2020


Artikel 1 Definitionen


Im Rahmen dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen haben die folgenden Begriffe die genannte Bedeutung, sofern dies nicht ausdrĂŒcklich anders angegeben ist oder aus dem Kontext nichts anderes hervorgeht (wobei sich Begriffe im Singular auch auf den Plural beziehen und umgekehrt):


Sendcloud: der Nutzer dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen: Sendcloud GmbH, eine Gesellschaft mit beschrĂ€nkter Haftung mit eingetragenem GeschĂ€ftssitz an der FĂŒrstenrieder Str. 70, 80686 MĂŒnchen;


Produkt: ein von Sendcloud an den Kunden geschickter Artikel, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – Verpackungsmaterialien;


Dienstleistung: eine von Sendcloud fĂŒr den Kunden erbrachte Dienstleistung;


Kunde: der Vertragspartner von Sendcloud und die juristischen Personen, die seiner Gruppe angehören;


Angebot: ein Vorschlag von Sendcloud, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – Preisangaben, Preislisten und relevanter Informationen, die den Mailings von Sendcloud oder ihrer Website zu entnehmen sind;


Vertrag: die zwischen Sendcloud und dem Kunden getroffenen Vereinbarungen;


GebĂŒhren: die von den Transportunternehmen in Rechnung gestellten Tarife, ZuschlĂ€ge oder Versandkosten;


Transportunternehmen: das Transportunternehmen, das von Sendcloud im Auftrag des Kunden eingeschaltet wird, um Dienstleistungen zu erbringen oder Produkte zu liefern, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – DPD, Deutsche Post, DHL, GLS und UPS;


Website: www.sendcloud.de, www.sendcloud.nl, www.sendcloud.com (und alle anderen von Sendcloud verwalteten Domains).


Artikel 2 Allgemein


2.1

Diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen beziehen sich auf alle aktuellen und zukĂŒnftigen Vereinbarungen und/oder TĂ€tigkeiten von Sendcloud, wobei die Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen des Kunden ausgeschlossen sind.


2.2

Die Anwendung anderer allgemeiner GeschĂ€ftsbedingungen, ungeachtet der Frage, ob der Kunde diese verwendet oder nicht, einschließlich eventueller Einkaufsbedingungen, wird hiermit ausdrĂŒcklich abgelehnt, selbst wenn sich der Kunde zu einem frĂŒheren Zeitpunkt auf diese Bedingungen berufen hat. Andere GeschĂ€ftsbedingungen als diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen bedĂŒrfen zu ihrer (vollstĂ€ndigen oder teilweisen) Wirksamkeit der vorherigen schriftlichen Genehmigung von Sendcloud. Wenn und insofern andere Allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen ebenfalls gelten, sind die vorliegenden Bestimmungen im Fall von WidersprĂŒchen maßgeblich und vorrangig.


2.3

Eventuelle Abweichungen von diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen bedĂŒrfen der ausdrĂŒcklichen schriftlichen BestĂ€tigung von Sendcloud gegenĂŒber dem Kunden. Alle Abweichungen von diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen, die Sendcloud zum Vorteil eines bestehenden Kunden oder eines potenziellen Neukunden anwendet oder toleriert, verleihen diesem Kunden nicht das Recht, sich spĂ€ter auf diese Abweichung(en) zu verlassen oder die GĂŒltigkeit einer solchen Abweichung als unabhĂ€ngige Bestimmung einzufordern.


2.4

Sendcloud kann diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen jederzeit von sich aus einseitig Ă€ndern. Der Kunde kann den Vertrag kĂŒndigen, wenn zwischenzeitlich einseitige Änderungen vorgenommen werden, ohne dass Sendcloud verpflichtet ist, dem Kunden eine entsprechende Schadenersatzleistung zu zahlen.


2.5

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen nichtig, unwirksam oder undurchfĂŒhrbar sein oder fĂŒr nichtig, unwirksam oder undurchfĂŒhrbar erklĂ€rt werden, bleibt davon die Wirksamkeit dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen im Übrigen unberĂŒhrt. In diesem Fall beratschlagen die Parteien und vereinbaren rechtsgĂŒltige, wirksame und durchfĂŒhrbare Regelungen, die an die Stelle der unwirksamen oder undurchfĂŒhrbaren Bestimmung treten und dem Ziel, das die Vertragsparteien mit der ursprĂŒnglichen Bestimmung verfolgt haben, am nĂ€chsten kommen.


Artikel 3 Vertragsschluss


3.1

Alle Angebote von Sendcloud sind unverbindlich und können ohne FormalitÀten widerrufen werden, auch dann, wenn der Kunde diese bereits angenommen hat.


3.2

Der Vertrag, dessen Änderungen und ErgĂ€nzungen sind fĂŒr Sendcloud nur dann bindend, wenn Sendcloud diese schriftlich bestĂ€tigt hat. Der Vertrag erlangt seine Wirksamkeit erst mit der BestĂ€tigung beziehungsweise Unterzeichnung durch einen offiziell befugten Vertreter von Sendcloud. Von Vertretern von Sendcloud eingegangene Verpflichtungen sind fĂŒr Sendcloud erst dann bindend, wenn und sofern als Sendcloud diese schriftlich bestĂ€tigt hat. Die Annahme eines Angebots, das inhaltlich von dem Angebot abweicht, gilt als Ablehnung des ursprĂŒnglichen Angebots und als neues Angebot, das fĂŒr Sendcloud nicht bindend ist. Dies gilt auch dann, wenn die Annahme nur unwesentlich von dem ursprĂŒnglichen Angebot abweicht. Alle VertrĂ€ge werden unter der aufschiebenden Bedingung geschlossen, dass von Sendcloud eingeholte Informationen die hinreichende BonitĂ€t des Kunden belegen.


3.3

Der Kunde kann den Vertrag nicht ohne schriftliche Zustimmung von Sendcloud auflösen, es sei denn, die Parteien einigen sich schriftlich auf eine EntschÀdigung, die der Kunde Sendcloud zu zahlen hat, wenn Sendcloud der Vertragsauflösung zustimmt.


3.4

Offensichtliche Fehler, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – Druckfehler, Satzfehler oder Programmierfehler in den Angeboten oder auf der Website befreien Sendcloud von ihrer Verpflichtung zur VertragserfĂŒllung und von der Verpflichtung zur Ersatzleistung fĂŒr die sich daraus ergebenden SchĂ€den oder Verluste, auch nach Ende des Vertrags.


3.5

Wenn sich ein Angebot auf mehrere Produkte beziehungsweise Dienstleistungen bezieht und fĂŒr jedes Produkt / jede Dienstleistung oder jede Gruppe von Produkten/Dienstleistungen ein Preis angegeben wird, dann gilt das betreffende Angebot nur als Ganzes und kann der Kunde nicht lediglich einen Teil der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen zu diesem Preis annehmen. Angebote beziehen sich lediglich auf die spezifisch genannten Produkte beziehungsweise Dienstleistungen und nicht auf zukĂŒnftige Bestellungen, VerkĂ€ufe oder Lieferungen.


3.6

Wenn der Vertrag nicht schriftlich niedergelegt ist und Sendcloud mit dem EinverstĂ€ndnis des Kunden doch mit der VertragserfĂŒllung beginnt, gilt der Inhalt des Angebots als Vertrag.


3.7

Bis zur Lieferung der Produkte beziehungsweise Dienstleistungen kann Sendcloud den Vertrag auflösen, wenn es ihrer Auffassung nach gute GrĂŒnde dafĂŒr gibt, ohne dadurch zu entsprechenden Schadenersatzleistungen verpflichtet zu sein. Die KĂŒndigungsmitteilung muss schriftlich erfolgen.


Artikel 4 Anmeldung und Geheimhaltung


4.1

Um die Dienstleistungen nutzen oder Produkte kaufen zu können, muss sich der Kunde ĂŒber die Website anmelden. Wenn Sendcloud den Kunden genehmigt hat, erhĂ€lt der Kunde eine BestĂ€tigungsmail und kann nun die Dienstleistungen nutzen und Produkte kaufen. Die Anwendung von Buch 6 Artikel 227b des niederlĂ€ndischen BĂŒrgerlichen Gesetzbuchs ist ausgeschlossen. Der Kunde gewĂ€hrleistet gegenĂŒber Sendcloud, dass die von ihm bei der Anmeldung ĂŒbermittelten Informationen korrekt und vollstĂ€ndig sind und den Spezifikationen von Sendcloud entsprechen.


4.2

Der Kunde ist zur Geheimhaltung des Inhalts der Angebote, der VertrĂ€ge, der von Sendcloud an den Kunden geschickten Zugangscodes sowie der gesamten Korrespondenz, aller Informationen, Kenntnisse beziehungsweise Unterlagen im Zusammenhang mit Sendcloud verpflichtet, die von Sendcloud bereitgestellt wurden. Dies bezieht sich auch auf Informationen, die anderweitig im Rahmen der Vorbereitung, des Abschlusses und der ErfĂŒllung des Vertrags in den Besitz des Kunden gekommen oder dem Kunden bekannt geworden sind, mit Ausnahme gemeinfreier vertraulicher Informationen (dies gilt nicht Angaben, die infolge einer Vertragsverletzung oder eines Delikt des Kunden öffentlich bekannt geworden sind) oder von FĂ€llen, in denen Sendcloud der vollen oder teilweisen Aufhebung der Geheimhaltungspflicht schriftlich zugestimmt hat.


4.3

Keinesfalls darf der Kunde vertrauliche Informationen verwenden beziehungsweise offenlegen, auch nicht fĂŒr Marketingzwecke beziehungsweise kommerzielle Zwecke. Der Kunde muss beim Umgang mit den vertraulichen Informationen mindestens die gleiche Sorgfalt walten lassen wie beim Umgang mit seinen eigenen vertraulichen Informationen, und er darf die vertraulichen Informationen nur in dem Umfang an Drittparteien beziehungsweise seine Mitarbeiter weitergeben, wie dies zur AusĂŒbung ihrer TĂ€tigkeiten erforderlich ist. Vorab muss der Kunde die fraglichen Drittparteien beziehungsweise Mitarbeiter zur Geheimhaltung gemĂ€ĂŸ diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen verpflichten. Der Kunde gewĂ€hrleistet gegenĂŒber Sendcloud, dass die jeweiligen Drittparteien beziehungsweise Mitarbeiter dieser Geheimhaltungspflicht auch weiterhin nachkommen.


4.4

Wenn der Kunde bestimmte Informationen im Rahmen einer gesetzlichen Verpflichtung, aufgrund bindender Anweisungen oder bindender Vorschriften offenlegen muss, weist er Sendcloud vor dieser Offenlegung auf jeden Fall schriftlich auf diese Notwendigkeit hin.


4.5

Die Geheimhaltungsverpflichtung ist auch nach der Lieferung beziehungsweise der Beendigung des Vertrags weiterhin rechtskrÀftig und verbindlich.


Artikel 5 VertragserfĂŒllung


5.1

Sendcloud muss die Dienstleistungen nach besten KrĂ€ften auf Basis der vom Kunden erhaltenen Informationen und gemĂ€ĂŸ der Art des Auftrags erbringen.


5.2

Sendcloud befindet sich niemals durch den bloßen Ablauf einer Frist, einschließlich der Lieferfrist, im Verzug. Hierbei ist immer eine schriftliche Anmahnung erforderlich, wobei Sendcloud eine angemessene NacherfĂŒllungsfrist zur ErfĂŒllung ihrer Vertragspflichten eingerĂ€umt wird. Sendcloud ist berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen.


5.3

Wenn und sobald Sendcloud nicht zur VertragserfĂŒllung in der vereinbarten beziehungsweise ĂŒblichen Weise in der Lage ist, weil sie vom Kunden oder einer anderen, dem Kunden zuzuschreibenden Ursache daran gehindert wird, ist der Kunde verpflichtet, Sendcloud die daraus entstehenden Kosten und erlittenen Verluste, einschließlich der Lagerkosten, zu erstatten.


5.4

Sofern nicht schriftlich anders vereinbart, geht die Gefahr im Zusammenhang mit den von Sendcloud gelieferten Produkten ab dem Zeitpunkt der Lieferung auf den Kunden ĂŒber.


5.5

Der Kunde muss Sendcloud die Adressdaten des/der EmpfĂ€nger(s) ĂŒber die Website ĂŒbermitteln. Wenn Sendcloud diese Angaben erhalten hat, werden dem Kunden die digitalen Adressaufkleber so schnell wie möglich ĂŒbersendet. Die von Sendcloud angegebenen Lieferfristen sind indikativ zu verstehen; dabei handelt es sich nicht um streng vorgeschriebene Fristen. Die spezifizierten Lieferzeiten beginnen erst mit der Unterzeichnung und dem Inkrafttreten des Vertrags, sobald alle Einzelheiten vereinbart worden sind und Sendcloud ĂŒber alle erforderlichen Informationen verfĂŒgt, um die TĂ€tigkeiten durchfĂŒhren zu können.


5.6

Die Lieferzeit richtet sich nach den gegebenen Bedingungen zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung. Im Fall einer Verzögerung aufgrund einer Änderung dieser Bedingungen verlĂ€ngert sich die Lieferzeit entsprechend, unbeschadet der folgenden Bestimmungen fĂŒr den Fall höherer Gewalt.


5.7

Sendcloud kann die VertragserfĂŒllung auch ohne die Zustimmung des Kunden ganz oder teilweise untervergeben beziehungsweise die VertragserfĂŒllung Drittparteien ĂŒbertragen und dem Kunden die damit verbundenen Kosten in Rechnung stellen. Wenn der Kunde eventuelle Drittparteien zur VertragserfĂŒllung einschalten möchte, bedarf dies der vorherigen schriftlichen Genehmigung von Sendcloud.


5.8

Sendcloud kann im Rahmen aller VertrĂ€ge Drittparteien einschalten, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – Transportunternehmen, und die GebĂŒhren und jegliche HaftungsbeschrĂ€nkungen dieser Drittparteien – auch im Namen des Kunden – akzeptieren. Sendcloud ĂŒbernimmt keinerlei Haftung fĂŒr die Entscheidungen dieser Drittparteien, fĂŒr VersĂ€umnisse dieser Drittparteien beziehungsweise fĂŒr SchĂ€den oder Verluste jeglicher Art, die von diesen Drittparteien aus beliebigem Grund verursacht wurden, ungeachtet der Grundlage dieser Haftung, sofern das Management von Sendcloud nicht mit Vorsatz oder bewusster FahrlĂ€ssigkeit handelt. Die Anwendbarkeit von Buch 6 Artikel 76 des niederlĂ€ndischen BĂŒrgerlichen Gesetzbuchs ist ausgeschlossen.


5.9

Sendcloud kann die Website vorĂŒbergehend fĂŒr Wartungsarbeiten stilllegen.


Artikel 6 Verpflichtungen des Kunden


6.1

Wenn der Kunde umzieht oder seine Adresse, die Rechnungsadresse, E-Mail-Adresse oder andere Angaben Ă€ndert, muss der Kunde Sendcloud sofort – d. h. noch vor der Änderung – schriftlich darauf hinweisen.


6.2

Der Kunde muss alle Tatsachen und UmstĂ€nde, die fĂŒr die ordentliche Erbringung der Dienstleistung wichtig sein können, unmittelbar mitteilen und Sendcloud alle erforderlichen Daten und Informationen zuschicken.


6.3

Der Kunde ist fĂŒr die GerĂ€te und andere Vorrichtungen verantwortlich, die fĂŒr die Nutzung der Dienstleistung unabdingbar sind, beispielsweise fĂŒr den Drucker und die Internetverbindung.


6.4

Der Kunde schĂŒtzt und stellt Sendcloud von allen Kosten, Verlusten und ZinsertrĂ€gen aus oder im Zusammenhang mit den Forderungen Dritter aus welchem Grund auch immer frei, ungeachtet der Frage, ob diese Forderungen auch gegenĂŒber dem Kunden erhoben werden. Dabei können sich diese Forderungen auf Ereignisse, Handlungen oder Unterlassungen beziehen, die eventuell – jedoch nicht notwendigerweise – mit der VertragserfĂŒllung oder Defekten des vom Kunden gelieferten Artikels zu tun haben. Der Kunde ist verpflichtet, eine entsprechende Haftpflichtversicherung zur Deckung dieser Haftung abzuschließen und beizubehalten und Sendcloud auf Wunsch unverzĂŒglich eine Kopie der relevanten Police zuzuschicken. Jegliche Haftung von Sendcloud im Zusammenhang mit Forderungen Dritter gegenĂŒber dem Kunden ist ausgeschlossen, ungeachtet der Grundlage fĂŒr diese Haftung.


6.5

Der Kunde muss Sendcloud in dem Umfang unterstĂŒtzen, wie dies förderlich oder nach billigem Ermessen fĂŒr die Erbringung der Dienstleistung oder die Lieferung des Produkts erforderlich ist.


Artikel 7 Preise und GebĂŒhren


7.1

Sofern nicht anderweitig vereinbart oder schriftlich festgelegt, sind alle von Sendcloud genannten Preise zuzĂŒglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie weiterer Steuern beziehungsweise Zölle.


7.2

Der Kunde muss Sendcloud alle auf der Rechnung des Transportunternehmens an Sendcloud ausgewiesenen GebĂŒhren im Zusammenhang mit dem Vertrag erstatten, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – der ZuschlĂ€ge und Versandkosten, selbst wenn diese erst nach der Lieferung oder der Beendigung des Vertrags fakturiert werden.


7.3

Der Kunde kann ĂŒber seinen Account eine Forderung bei einem Transportunternehmen geltend machen. Sendcloud bemĂŒht sich nach KrĂ€ften darum, sicherzustellen, dass das Transportunternehmen die Forderung des Kunden akzeptiert. In dieser Hinsicht hat Sendcloud eine BemĂŒhungsverpflichtung. Sendcloud ĂŒberweist dem Kunden die BetrĂ€ge, die das Transportunternehmen im Rahmen einer Forderung auszahlt. Das Einreichen einer Forderung durch den Kunden, die Annahme oder ZurĂŒckweisung einer Forderung des Kunden durch das Transportunternehmen beziehungsweise die Zahlung oder Nichtzahlung einer EntschĂ€digung durch das Transportunternehmen beeintrĂ€chtigt die Verpflichtung des Kunden gemĂ€ĂŸ dem vorstehenden Artikel 7.2 in keiner Weise und hat diesbezĂŒglich auch keine aufschiebende Wirkung.


7.4

Alle Preise beruhen auf den Steuern, Abgaben und weiteren Preisfaktoren, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gelten, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – der GebĂŒhren.


7.5

Sendcloud behĂ€lt sich ausdrĂŒcklich das Recht vor, die Preise zu Ă€ndern, wenn und insofern die entsprechenden Preisfaktoren, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – der im Absatz 4 dieses Artikels genannten Faktoren Anlass dazu bieten.


7.6

Derartige PreisĂ€nderungen erlangen ihre Wirksamkeit erst dreißig (30) Tage nach der entsprechenden schriftlichen Benachrichtigung des Kunden. Der Kunde kann den Vertrag kĂŒndigen, wenn zwischenzeitlich PreisĂ€nderungen vorgenommen werden, ohne dass Sendcloud verpflichtet ist, dem Kunden eine entsprechende Schadenersatzleistung zu zahlen.


7.7

Wenn der Vertrag auf Wunsch des Kunden verlĂ€ngert beziehungsweise geĂ€ndert wird oder unvorhergesehene Ereignisse eintreten, können dadurch zusĂ€tzliche Kosten entstehen. Sendcloud verpflichtet sich, den Kunden so schnell wie möglich ĂŒber diese zusĂ€tzlichen Kosten zu informieren. Sofern es sich nicht um einen Notfall handelt, beginnt Sendcloud mit TĂ€tigkeiten, die mit zusĂ€tzlichen Kosten verbunden sind, erst dann, wenn der Kunde dem zugestimmt hat.


Artikel 8 Zahlung


8.1

Sofern nicht schriftlich anders vereinbart, mĂŒssen alle Zahlungen innerhalb von (8) Tagen nach dem Rechnungsdatum erfolgen. Die Rechnungen werden vierzehn (14) Tage spĂ€ter erstellt. Wenn der Rechnungsbetrag nicht bis zum FĂ€lligkeitsdatum in voller Höhe beglichen ist, befindet sich der Kunde bereits durch das Verstreichen dieser Frist im Verzug, auch ohne entsprechende Anmahnung oder Inverzugsetzung.


8.2

Wenn Sendcloud innerhalb der im Absatz 1 dieses Artikels genannten Frist keine Zahlung erhĂ€lt, ist der Kunde gemĂ€ĂŸ Buch 6 Artikel 119a des BĂŒrgerlichen Gesetzbuchs der Niederlande zur Zinszahlung in Höhe des gesetzlichen Handelszinssatzes plus 2% an Sendcloud verpflichtet; in diesem Fall sind alle Forderungen von Sendcloud gegenĂŒber dem Kunden aus welchem Grund auch immer sofort und in voller Höhe fĂ€llig und zahlbar. Bei der Berechnung der Zinsen ĂŒber den zu zahlenden Betrag zĂ€hlt jeder angebrochene Monat als voller Monat.


8.3

Wenn Sendcloud innerhalb der im Absatz 1 dieses Artikels genannten Frist keine Zahlung erhĂ€lt, kann sie ihre Verpflichtungen gegenĂŒber dem Kunden so lange aussetzen, bis die Zahlung erfolgt ist. Wenn, sobald und solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen gegenĂŒber Sendcloud nicht pĂŒnktlich nachkommt, kann Sendcloud dem Kunden den Zugang zu den Dienstleistungen verweigern.


8.4

Wenn Sendcloud innerhalb der im Absatz 1 dieses Artikels genannten Frist keine Zahlung erhĂ€lt, ist der Kunde verpflichtet, Sendcloud alle Kosten zu erstatten, die Sendcloud bei der Einziehung der ausstehenden BetrĂ€ge entstehen, einschließlich:

a) aller Rechnungen von AnwĂ€lten, die sich auf ihre (gerichtlichen und außergerichtlichen) TĂ€tigkeiten beziehen, auch sofern diese die vom Gericht festgesetzten BetrĂ€ge ĂŒbersteigen, sowie der Gerichtsvollzieherkosten, der Kosten von Rechtsvertretern und Inkassounternehmen sowie aller Vollzugskosten. Die außergerichtlichen Kosten sind auf 15 % der Gesamtsumme festgelegt, mit einem Mindestbetrag von 150,00 €;

b) die Kosten eines Insolvenzantrags / einer Insolvenzeröffnung.


8.5

Die vom Kunden geleisteten Zahlungen dienen immer zuerst der Abzahlung der geschuldeten Zinsen und Kosten, gefolgt von den am lĂ€ngsten ausstehenden Rechnungen, auch dann, wenn der Kunde angibt, dass sich die Zahlung auf eine spĂ€tere Rechnung bezieht. Alle Zahlungen mĂŒssen abzugsfrei und ohne ErmĂ€ĂŸigung oder Verrechnung erfolgen.


8.6

Sendcloud kann jederzeit eine Vorauszahlung, eine Bankgarantie oder eine Ă€quivalente Sicherheit fĂŒr die Zahlung der fĂ€lligen BetrĂ€ge verlangen, auch wĂ€hrend der VertragserfĂŒllung und ungeachtet der Frage, ob eine oder mehrere Rechnungen nicht oder nicht vollstĂ€ndig beglichen worden sind. Der Kunde muss dieser Aufforderung nachkommen. In diesem Fall kann Sendcloud die ErfĂŒllung ihrer Vertragspflichten gegenĂŒber dem Kunden aussetzen, bis die Zahlung erfolgt oder eine entsprechende Sicherheit gestellt worden ist. Dies gilt ebenfalls, wenn Sendcloud mit gutem Grund die Zahlungsbereitschaft des Kunden beziehungsweise seine BonitĂ€t anzweifelt. Wenn sich der Kunde weigert, der Aufforderung von Sendcloud nachzukommen, kann Sendcloud den Vertrag als beendet betrachten, unbeschadet ihrer AnsprĂŒche auf Erstattung von Kosten, Verlusten und GewinnausfĂ€llen.


8.7

Wenn Vermögenswerte des Kunden gepfÀndet werden, muss er dies Sendcloud innerhalb von 24 Stunden mitteilen.


8.8

Wenn der Kunde nicht der Endbenutzer des von Sendcloud gelieferten Artikels ist, kann Sendcloud den Endbenutzer auf jegliche Zahlungsverzögerung von mindestens drei (3) Monaten hinweisen und sogar direkt einen Vertrag mit dem Endbenutzer schließen.


8.9

Das Recht des Kunden auf Verrechnung oder Aufschub ist ausdrĂŒcklich ausgeschlossen, sofern Sendcloud nicht vorab einem spezifischen Aufschub oder einer speziellen Verrechnung schriftlich zugestimmt und die fragliche Forderung bedingungslos schriftlich anerkannt hat, bei der ein Aufschub oder eine Verrechnung erfolgen soll.


8.10

Sendcloud kann im Zusammenhang mit allen Forderungen gegenĂŒber dem Kunden beziehungsweise den mit dem Kunden verbundenen Unternehmen jederzeit ihre in diesem Artikel beschriebenen Rechte gegenĂŒber einem mit dem Kunden verbundenen Unternehmen geltend machen. Ein Unternehmen ist definitionsgemĂ€ĂŸ dann mit einem anderen Unternehmen verbunden, wenn sich das fragliche Unternehmen zu 50 % oder mehr in den HĂ€nden des gleichen Inhabers befindet, wenn es mit 50 % oder mehr der Stimmrechtsanteile direkt oder indirekt von dem anderen Unternehmen gehalten wird oder wenn es Kontrolle ĂŒber das andere Unternehmen ausĂŒbt beziehungsweise wenn es mit 50 % oder mehr der Stimmrechtsanteile gemeinsam mit dem anderen Unternehmen der gleichen Unternehmensgruppe angehört.


Artikel 9 Sendcloud-Abonnements


9.1

Es gibt vier Arten von Abonnements: Essential, Small Shop, Large Shop und Business. Beim Essential-Abonnement zahlt der Kunde keine AbonnementsgebĂŒhren. Bei einem Essential-Abonnement muss der Kunde die vereinbarten GebĂŒhren fĂŒr jede beanspruchte Dienstleistung (fĂŒr jede Sendung auf Basis eines Frachtvertrags zwischen Sendcloud und einem Transportunternehmen) einzeln bezahlen. Bei den anderen Abonnements zahlt der Kunde eine monatliche AbonnementsgebĂŒhr. ZusĂ€tzlich zum Versand von Artikeln auf Basis eines Frachtvertrags zwischen Sendcloud und einem Transportunternehmen kann der Kunde die Website und ihre Funktionen auch im Rahmen eines Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnements nutzen sowie Artikel im Rahmen eines eigenen Frachtvertrags mit einem Transportunternehmen versenden. Das letztgenannte Transportunternehmen gilt nicht als Transportunternehmen im Sinne dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen. Der im Artikel 7.3 genannte Schadenservice dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen gilt im Zusammenhang mit der letztgenannten Versandart auch nicht.


9.2

Mit der Anmeldung fĂŒr ein Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement vereinbart der Kunde, dass er sofortigen Zugriff auf Small Shop, Large Shop oder Business erhĂ€lt. Das Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement wird automatisch fortgesetzt, solange keine KĂŒndigung erfolgt. Der Kunde kann ein monatliches Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement von Monat zu Monat kĂŒndigen. Ein jĂ€hrliches Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement hingegen kann jĂ€hrlich beendet werden, und zwar jeweils vor der nĂ€chsten Jahresrechnung.


9.3

Wenn dies zum Zeitpunkt der Anmeldung angegeben wird, kann der Kunde das Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement zunĂ€chst wĂ€hrend einer kostenlosen Probezeit testen. Der Kunde kann dann das Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement fĂŒr einen Zeitraum von vierzehn (14) Tagen oder eine bei der Anmeldung angegebene Zeitspanne kostenlos testen. Sofern der Kunde das Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement nicht vor dem Ende der Probezeit kĂŒndigt, muss der Kunde die AbonnementsgebĂŒhr zahlen. Der Kunde kann die GebĂŒhren und das Enddatum der Probezeit abrufen, indem er bei der Website einloggt und den Eintrag „Abonnements“ unter „Einstellungen“ anklickt.


9.4

Die AbonnementsgebĂŒhren fĂŒr Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnements sowie alle anderen Kosten und GebĂŒhren fĂŒr Sendcloud werden monatlich abgerechnet. Die erste Zahlung der AbonnementsgebĂŒhr wird am ersten Tag des Abonnements (anteilsmĂ€ĂŸig) in Rechnung gestellt. Danach ist die AbonnementsgebĂŒhr monatlich im Voraus fĂ€llig, und zwar jeweils am ersten Tag des Monats. Das Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement beginnt am Tag nach dem Ende der Probezeit.


9.5

Das Small Shop-, Large Shop- oder Business-Abonnement kann jederzeit gekĂŒndigt werden, indem man die Website öffnet und das Abonnement deaktiviert. Sobald das Abonnement deaktiviert worden ist, sind Small Shop, Large Shop oder Business nicht mehr verfĂŒgbar und hat der Kunde keinen Zugriff mehr auf das Abonnement. Der Zugang zum Small Shop, Large Shop oder Business lĂ€sst sich bis zum Enddatum des Abonnements noch verlĂ€ngern, indem man das Abonnement erneut aktiviert. Der Kunde muss nun sicherstellen, dass das Abonnement deaktiviert wird, bevor der nĂ€chste Abrechnungszeitraum beginnt. Der Kunde kann keine Credits zur Nutzung der Dienstleistungen fĂŒr einen Zeitraum von weniger als einem (1) Monat erwerben. Auch gibt es keine Credits fĂŒr ein Jahresabonnement. Ein gekĂŒndigtes Abonnement endet automatisch mit dem Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums.


9.6

Sendcloud kann jederzeit zwischenzeitlich einseitige Änderungen an den AbonnementsgebĂŒhren beziehungsweise den damit verbundenen Dienstleistungen vornehmen, ohne den Kunden dafĂŒr entschĂ€digen zu mĂŒssen. Derartige Änderungen erlangen ihre Wirksamkeit erst dreißig (30) Tage nach der entsprechenden schriftlichen Benachrichtigung des Kunden.


Artikel 10 Höhere Gewalt


10.1

Wenn Sendcloud ihren Vertragspflichten, einschließlich eventuell vereinbarter Garantieverpflichtungen, aufgrund höherer Gewalt oder anderer außergewöhnlicher UmstĂ€nde nicht nachkommen kann, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – BrĂ€nde, Streiks, stagnierender Lieferung der Produkte, InternetausfĂ€lle oder Computerstörungen, staatlicher Maßnahmen, unerwarteter Defekte beziehungsweise AusfĂ€lle bei Sendcloud beziehungsweise Transportunternehmen oder Lieferanten beziehungsweise NichterfĂŒllung der Vertragspflichten durch eine von Sendcloud eingeschaltete Drittpartei oder ein von Sendcloud eingeschaltetes Transportunternehmen, kann Sendcloud ihre Vertragspflichten ganz oder teilweise zu einem spĂ€teren Zeitpunkt erfĂŒllen.


10.2

Wenn sofort erkennbar ist, dass die höhere Gewalt dauerhaft ist oder wenn sie bereits lĂ€nger als drei Monate angedauert hat, kann der Kunde den Vertrag ganz oder teilweise beenden, ohne dass Sendcloud dadurch zu irgendeiner Schadenersatzleistung gegenĂŒber dem Kunden verpflichtet ist.


Artikel 11 Haftung


11.1

Sendcloud ist lediglich dann fĂŒr die NichterfĂŒllung der Vertragspflichten haftbar, wenn sie das Problem durch grobe FahrlĂ€ssigkeit verursacht hat oder wenn ihr der fragliche Fehler in ernstem Umfang vorgeworfen werden kann.


11.2

Sendcloud ist nicht haftbar, wenn der Kunde die Empfehlungen beziehungsweise Anweisungen von Sendcloud oder der von ihr eingeschalteten Drittparteien nicht, nicht vollstÀndig oder nicht ordentlich befolgt, ungeachtet der jeweiligen Haftungsgrundlage.


11.3

Sendcloud haftet nicht fĂŒr SchĂ€den oder Verluste, wenn der Kunde sich gegen diese SchĂ€den oder Verluste versichert hat oder vernĂŒnftigerweise hĂ€tte versichern können, ungeachtet der Grundlage dieser Haftung. Der Kunde schĂŒtzt und stellt Sendcloud von allen versicherungsseitigen Forderungen in dieser Hinsicht frei.


11.4

Sendcloud ĂŒbernimmt keinerlei Haftung fĂŒr FolgeschĂ€den oder Verluste, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – entgangener Gewinne, ausgebliebener Einsparungen, immaterieller SchĂ€den, Handelsverluste oder UmweltschĂ€den, ungeachtet der Grundlage dieser Haftung.


11.5

Jegliche Forderungen des Kunden gegenĂŒber Sendcloud erlöschen, wenn der Kunde innerhalb eines (1) Jahres nach dem Zeitpunkt, zu dem der Anspruch entstanden ist, kein Hauptsacheverfahren gegen Sendcloud eingeleitet hat. Unter Androhung der Verwirkung aller SchadenersatzansprĂŒche muss Kunde seine Forderungen schriftlich innerhalb von drei (3) Monaten nach der Entdeckung der SchĂ€den oder Verluste beziehungsweise nach dem Zeitpunkt bei Sendcloud einreichen, zu dem er diese hĂ€tte entdecken können.


11.6

Wenn und sofern Sendcloud trotz der Bestimmungen in diesem Artikel haftbar ist, beschrĂ€nkt sich ihre Haftung fĂŒr SachschĂ€den auf die Reparatur- und Ersatzkosten und kann die Haftungssumme höchstens so hoch sein wie die auf der relevanten Rechnung angegebene Gesamtsumme. Bei PersonenschĂ€den und in allen anderen FĂ€llen beschrĂ€nkt sich die Haftung von Sendcloud auf den Zahlungsanspruch im Rahmen ihrer Haftpflichtversicherung, zuzĂŒglich des Betrags, den Sendcloud gemĂ€ĂŸ dieser Haftpflichtversicherung zahlen muss. Wenn und sofern im Rahmen dieser Versicherung aus welchem Grund auch immer keine Zahlung erfolgt, beschrĂ€nkt sich die Gesamthaftung ungeachtet der Haftungsgrundlage immer auf die von Sendcloud gemĂ€ĂŸ dem relevanten Vertrag in Rechnung gestellte Summe, mit einem Höchstbetrag von

10.000,00 €.


11.7

Wenn von Sendcloud zur VertragserfĂŒllung eingeschaltete Drittparteien eine solche HaftungsbeschrĂ€nkung haben, ist Sendcloud im Rahmen aller ihrer VertrĂ€ge berechtigt, die fragliche HaftungsbeschrĂ€nkung im Namen des Kunden zu akzeptieren. Sendcloud ĂŒbernimmt keinerlei Haftung fĂŒr unerwartete Nichtleistungen dieser Drittparteien.


11.8

Sendcloud ĂŒbernimmt keinerlei Haftung fĂŒr SchĂ€den oder Verluste aufgrund der vorĂŒbergehenden NichtverfĂŒgbarkeit der Website oder einer Dienstleistung, ungeachtet der Grundlage dieser Haftung. Sendcloud kann niemals fĂŒr die unbefugte Nutzung der Zugangscodes haftbar gemacht werden.


11.9

Die Bedingungen dieses Artikels gelten nicht, wenn die SchĂ€den oder Verluste auf Vorsatz oder bewusste FahrlĂ€ssigkeit des Managements von Sendcloud zurĂŒckzufĂŒhren sind.


Artikel 12 Beschwerden


12.1

Wenn der Kunde Sendcloud nicht innerhalb von acht (8) Tagen nach dem Erhalt schriftlich auf die NichtkonformitĂ€t eines Artikels mit dem Vertrag hinweist, kann er sich nicht mehr auf diese NichtkonformitĂ€t berufen. Sendcloud ist nicht verpflichtet, Beanstandungen im Zusammenhang mit geringfĂŒgigen Abweichungen zu bearbeiten.


12.2

Wenn und sofern Sendcloud feststellt, dass die gelieferten Artikel dem Vertrag nicht entsprechen, werden die fraglichen Artikel – im Ermessen von Sendcloud – nochmals geliefert beziehungsweise ergĂ€nzt oder wird der Kaufpreis entsprechend proportional verringert. Wenn und sofern Sendcloud Ersatzprodukte schickt, muss der Kunde die defekten Produkte unverzĂŒglich auf eigene Kosten an Sendcloud zurĂŒcksenden.


12.3

Bei Beschwerden ĂŒber Rechnungen von Sendcloud muss der Kunde die betreffenden Rechnungen innerhalb von acht (8) Tagen nach dem Rechnungsdatum schriftlich beanstanden. Nach Ablauf dieser Frist erhobene EinwĂ€nde können nicht mehr berĂŒcksichtigt werden und der Kunde verliert damit seine vermeintlichen Rechte.


12.4

Sofern nicht schriftlich anders vereinbart, gewĂ€hrleistet Sendcloud nie, dass sich die gelieferten Artikel fĂŒr einen spezifischen Zweck eignen.


Artikel 13 Aufschub und KĂŒndigung


13.1

Wenn, sobald und solange der Kunde eine oder mehrere seiner Vertragspflichten gegenĂŒber Sendcloud nicht, nicht rechtzeitig oder nicht ordentlich erfĂŒllt, kann Sendcloud ihre Verpflichtungen gegenĂŒber dem Kunden ganz oder teilweise aufschieben. In diesem Fall ist der Kunde zur Schadenersatzleistung fĂŒr alle von Sendcloud hierdurch erlittenen SchĂ€den oder Verluste verpflichtet, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – entgangener Gewinne. Wenn und sobald sich der Kunde im Verzug befindet, kann Sendcloud den Vertrag mit dem Kunden ganz oder teilweise beenden.


13.2

Aufgrund der Vertragsauflösung werden alle gegenseitigen Forderungen mit sofortiger Wirkung fĂ€llig und zahlbar. In diesem Fall haftet der Kunde fĂŒr die von Sendcloud erlittenen SchĂ€den oder Verluste, einschließlich entgangener Gewinne und Kosten.


13.3

Wenn und sobald der Kunde fĂŒr insolvent erklĂ€rt wird oder ein Insolvenzantrag eingereicht worden ist, der Kunde einen Zahlungsaufschub fĂŒr Schulden beantragt oder durch Beschlagnahme beziehungsweise durch Anordnung einer rechtlichen Betreuung oder anderweitig die VerfĂŒgungsgewalt ĂŒber seine Vermögenswerte verliert, kann Sendcloud den Vertrag durch schriftliche ErklĂ€rung ohne vorherige Anmahnung oder Gerichtsentscheidung auflösen, sofern der Insolvenzexperte oder Insolvenzverwalter die Verpflichtungen gemĂ€ĂŸ diesem Vertrag nicht als Konkursschuld anerkennt.


Artikel 14 Eigentumsvorbehalt


14.1

Das Eigentumsrecht an den von Sendcloud gelieferten Produkten geht erst dann auf den Kunden ĂŒber, wenn der Kunde alle BetrĂ€ge, die er Sendcloud gemĂ€ĂŸ einem Vertrag beziehungsweise diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen schuldet, beglichen hat.


14.2

Wenn und sobald Sendcloud sich auf diesen Eigentumsvorbehalt beruft, kann sie die Produkte in ihren Besitz bringen, beispielsweise durch Betreten des FirmengelÀndes/Lagers des Kunden. Der Kunde bestÀtigt, dass er Sendcloud in diesem Fall bedingungslos und unwiderruflich Zugang gewÀhrt und dies gestattet.

14.3

Solange das Eigentumsrecht an den Produkten nicht auf den Kunden ĂŒbergegangen ist, darf der Kunde diese Produkte nicht belasten, verĂ€ußern, verpfĂ€nden, vermieten oder seine tatsĂ€chliche Kontrolle darĂŒber in anderer Weise beziehungsweise aus anderen GrĂŒnden aufgeben, sofern nicht im Absatz 4 dieses Artikels ausdrĂŒcklich dargelegt.


14.4

Der Kunde kann die Produkte im Rahmen seiner normalen GeschĂ€ftstĂ€tigkeiten verkaufen, wobei gilt, dass Sendcloud die Rechte des Kunden in Bezug auf dessen Kunden besitzt, bis der Kunde den vollen Betrag fĂŒr die Produkte bezahlt und auch seine sonstigen Verpflichtungen gegenĂŒber Sendcloud auf welcher Grundlage auch immer erfĂŒllt hat. Diese Rechte beinhalten ausdrĂŒcklich alle aktuellen und zukĂŒnftigen Handlungen sowie alle aktuellen und zukĂŒnftigen Schadenersatzforderungen in Bezug auf die Produkte beziehungsweise Produktverluste. Der Kunde verpflichtet sich, in diesem Fall die fraglichen Rechte an Sendcloud abzutreten, und Sendcloud akzeptiert hiermit diese Abtretung.


14.5

ZusĂ€tzlich zu dem in diesem Artikel genannten Eigentumsvorbehalt behĂ€lt Sendcloud ein stilles Pfandrecht an allen an den Kunden gelieferten Produkten, die sich noch im Eigentum von Sendcloud befinden, als Sicherheit fĂŒr die ErfĂŒllung aller Forderungen durch den Kunden, die Sendcloud aus welchem Grund auch immer gegenĂŒber dem Kunden hat oder erwerben wird. Auf Wunsch von Sendcloud muss der Kunde unverzĂŒglich an der Ausfertigung der erforderlichen Urkunde und deren Eintragung mitwirken.


14.6

Der Kunde ist verpflichtet, Sendcloud unverzĂŒglich auf Maßnahmen Dritter im Zusammenhang mit Produkten hinzuweisen, die Eigentum von Sendcloud sind.


14.7

Der Kunde muss die seinem Besitz befindlichen Produkte ordentlich gegen Diebstahl, Brand, Explosionen, WasserschĂ€den usw. versichern und diese Versicherung(en) auch aufrechterhalten. Er ist verpflichtet, Sendcloud auf deren Wunsch hin unverzĂŒglich eine Kopie der jeweiligen Versicherungsscheine zuzusenden.


Artikel 15 Geistige Eigentumsrechte


15.1

Sendcloud beziehungsweise die entsprechenden Lizenzgeber besitzen alle geistigen Eigentumsrechte, beispielsweise an den Handelsmarken, sowie die Urheberrechte an dem Namen Sendcloud, der Website und der Software. Die Verwendung des vorstehenden Namens, der Website, Software oder deren Inhalt, einschließlich der vollstĂ€ndigen oder teilweisen VervielfĂ€ltigung, Veröffentlichung, Kopie oder Speicherung des Inhalts, mit Ausnahme der eigenen Nutzung durch den Kunden, ist verboten und bedarf der vorherigen spezifischen schriftlichen Genehmigung von Sendcloud. Der Kunde darf Dienstleistungen oder Produkte, die er von Sendcloud erhalten hat, nicht an Drittparteien weiterverkaufen beziehungsweise liefern. Dies bedarf der vorherigen spezifischen schriftlichen Genehmigung von Sendcloud.


15.2

Alle geistigen Eigentumsrechte an den Produkten oder Dienstleistungen, die an den Kunden geliefert beziehungsweise fĂŒr den Kunden erbracht wurden, verbleiben ausschließlich bei Sendcloud, ihren Lizenzgebern oder Lieferanten. Der Kunde darf Hinweise auf die vertrauliche Art oder Urheberrechte, Marken, Handelsnamen oder andere geistige Eigentumsrechte nicht von den von Sendcloud gelieferten Artikel entfernen, Ă€ndern oder kopieren beziehungsweise eine Drittpartei damit beauftragen, diese zu entfernen, zu Ă€ndern oder zu kopieren.


15.3

Der Kunde erwirbt lediglich die gemĂ€ĂŸ diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen, dem Vertrag und den einschlĂ€gigen Rechtsvorschriften ausdrĂŒcklich erteilten Nutzungsrechte. Das Nutzungsrecht, auf das der Kunde Anspruch hat, ist nicht exklusiv und kann nicht ĂŒbertragen, verpfĂ€ndet oder sublizenziert werden.


Artikel 16 Schlussbestimmungen


16.1

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen unwirksam oder undurchfĂŒhrbar sein, bleibt davon die Wirksamkeit dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen im Übrigen unberĂŒhrt. In diesem Fall halten sich die Parteien weiterhin an die Zusagen und Verpflichtungen, die dem Ziel am nĂ€chsten kommen, das die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchfĂŒhrbaren Bestimmung verfolgt haben, sowie an alle sonstigen Bestimmungen des Vertrags.


16.2

Bei einem Verstoß gegen die in den Artikeln 4 (Geheimhaltung), 14 (Eigentumsvorbehalt) und 15 (Geistige Eigentumsrechte) dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen genannten Verpflichtungen muss der Kunde Sendcloud oder ihrem/ihren Rechtsnachfolger(n) kraft eines allgemeinen oder besonderen Titels auch ohne entsprechende Aufforderung oder eine andere vorherige Mitteilung eine sofort fĂ€llige und zahlbare Geldbuße von 10.000,00 € (zehntausend Euro) fĂŒr jeden Verstoß zahlen, zuzĂŒglich einer Geldbuße von 100,00 € (einhundert Euro) fĂŒr jeden ganzen oder angebrochenen Tag, an dem der fragliche Verstoß fortdauert, sofern es sich um einen kontinuierlichen Verstoß handelt, und zwar abzugsfrei und ohne die Möglichkeit von Aufschub oder Verrechnung. Dies gilt unbeschadet des Anspruchs von Sendcloud auf Schadenersatzleistung, sofern die fraglichen SchĂ€den oder Verluste die zu zahlende Geldbuße ĂŒbersteigen, ihres Anspruchs auf VertragserfĂŒllung beziehungsweise ihres Rechts auf die FĂŒhrung eines Rechtsstreits (einschließlich einstweiliger VerfĂŒgungsverfahren), ihres Rechts, eine VerfĂŒgung zu bewirken, sowie ihrer weiteren gesetzmĂ€ĂŸigen Rechte. Das Bußgeld erhöht sich um die gesetzlichen Handelszinsen, und zwar ab dem Tag, an dem das Bußgeld fĂ€llig und zahlbar ist.


16.3

Alle von Sendcloud durchgefĂŒhrten Handlungen, einschließlich aller von ihr unterzeichneten VertrĂ€ge, unterliegen ausschließlich dem niederlĂ€ndischen Recht. Die Anwendbarkeit des Wiener Übereinkommens ĂŒber den internationalen Warenkauf (CISG) beziehungsweise weiterer Übereinkommen ĂŒber den internationalen Kauf beweglicher Sachen wird ausdrĂŒcklich ausgeschlossen.


16.4

Alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit den VertrĂ€gen zwischen den Parteien werden ausschließlich an das zustĂ€ndige niederlĂ€ndische Gericht im Gerichtsbezirk Oost-Brabant verwiesen.


16.5

Diese Allgemeinen GeschÀftsbedingungen sind in einer englischen und einer niederlÀndischen Version erstellt worden. Im Falle von Abweichungen zwischen dem englischen und dem niederlÀndischen Text ist der niederlÀndische Text bindend.

Widerruf

Artikel 3 Vertragsschluss


3.1

Alle Angebote von Sendcloud sind unverbindlich und können ohne FormalitÀten widerrufen werden, auch dann, wenn der Kunde diese bereits angenommen hat.


3.2

Der Vertrag, dessen Änderungen und ErgĂ€nzungen sind fĂŒr Sendcloud nur dann bindend, wenn Sendcloud diese schriftlich bestĂ€tigt hat. Der Vertrag erlangt seine Wirksamkeit erst mit der BestĂ€tigung beziehungsweise Unterzeichnung durch einen offiziell befugten Vertreter von Sendcloud. Von Vertretern von Sendcloud eingegangene Verpflichtungen sind fĂŒr Sendcloud erst dann bindend, wenn und sofern als Sendcloud diese schriftlich bestĂ€tigt hat. Die Annahme eines Angebots, das inhaltlich von dem Angebot abweicht, gilt als Ablehnung des ursprĂŒnglichen Angebots und als neues Angebot, das fĂŒr Sendcloud nicht bindend ist. Dies gilt auch dann, wenn die Annahme nur unwesentlich von dem ursprĂŒnglichen Angebot abweicht. Alle VertrĂ€ge werden unter der aufschiebenden Bedingung geschlossen, dass von Sendcloud eingeholte Informationen die hinreichende BonitĂ€t des Kunden belegen.


3.3

Der Kunde kann den Vertrag nicht ohne schriftliche Zustimmung von Sendcloud auflösen, es sei denn, die Parteien einigen sich schriftlich auf eine EntschÀdigung, die der Kunde Sendcloud zu zahlen hat, wenn Sendcloud der Vertragsauflösung zustimmt.


3.4

Offensichtliche Fehler, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – Druckfehler, Satzfehler oder Programmierfehler in den Angeboten oder auf der Website befreien Sendcloud von ihrer Verpflichtung zur VertragserfĂŒllung und von der Verpflichtung zur Ersatzleistung fĂŒr die sich daraus ergebenden SchĂ€den oder Verluste, auch nach Ende des Vertrags.


3.5

Wenn sich ein Angebot auf mehrere Produkte beziehungsweise Dienstleistungen bezieht und fĂŒr jedes Produkt / jede Dienstleistung oder jede Gruppe von Produkten/Dienstleistungen ein Preis angegeben wird, dann gilt das betreffende Angebot nur als Ganzes und kann der Kunde nicht lediglich einen Teil der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen zu diesem Preis annehmen. Angebote beziehen sich lediglich auf die spezifisch genannten Produkte beziehungsweise Dienstleistungen und nicht auf zukĂŒnftige Bestellungen, VerkĂ€ufe oder Lieferungen.


3.6

Wenn der Vertrag nicht schriftlich niedergelegt ist und Sendcloud mit dem EinverstĂ€ndnis des Kunden doch mit der VertragserfĂŒllung beginnt, gilt der Inhalt des Angebots als Vertrag.


3.7

Bis zur Lieferung der Produkte beziehungsweise Dienstleistungen kann Sendcloud den Vertrag auflösen, wenn es ihrer Auffassung nach gute GrĂŒnde dafĂŒr gibt, ohne dadurch zu entsprechenden Schadenersatzleistungen verpflichtet zu sein. Die KĂŒndigungsmitteilung muss schriftlich erfolgen.

Datenschutz

Diese DatenschutzerklĂ€rung gibt Ihnen einen Überblick ĂŒber die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Angebote und Online-Dienste im Zusammenhang mit den Webseiten auf sendcloud.de (die „Webseite“). Diese DatenschutzerklĂ€rung informiert Sie auch ĂŒber Ihre Rechte nach der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) und die Möglichkeiten, Ihre personenbezogenen Daten zu kontrollieren und Ihre PrivatsphĂ€re zu schĂŒtzen. Als personenbezogene Daten sind dabei alle diejenigen Angaben zu verstehen, die es ermöglichen, Sie als Person zu identifizieren.


Verantwortlich fĂŒr die Datenverarbeitung im Rahmen der Webseite ist die


Sendcloud GmbH

FĂŒrstenrieder Str. 70

80686 MĂŒnchen

Email: [email protected]


(im Folgenden „Sendcloud“ oder „wir). FĂŒr alle Fragen zu dieser DatenschutzerklĂ€rung oder der Datenverarbeitung im Rahmen der Webseite können Sie sich an unter der oben angegebenen Adresse bzw. E-Mailadresse auch an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden, der unter der obenstehenden Adresse sowie unter [email protected] erreichbar ist.


Stand: 1. Dezember 2018

Hinweis:

Sie sind gesetzlich oder vertraglich nicht verpflichtet, uns die in dieser DatenschutzerklĂ€rung angegebenen personenbezogenen Daten zur VerfĂŒgung zu stellen. Soweit Sie einen Vertrag mit uns abschließen (etwa, weil Sie uns mit der Erbringung von Dienstleistungen beauftragen), ist die Übermittlung der von Ihnen zur VerfĂŒgung gestellten Vertragsinformationen an uns jedoch eine Grundvoraussetzung fĂŒr den Abschluss eines Vertrages mit uns. DarĂŒber hinaus können Sie die Webseite nicht oder nur eingeschrĂ€nkt nutzen, wenn Sie uns bestimmte Daten nicht zur VerfĂŒgung stellen oder der Nutzung dieser Daten widersprechen.


Wir informieren Sie hier im Rahmen der vorstehend erteilten Einwilligung ĂŒber folgende Punkte:


  1. Welche personenbezogenen Daten wir auf unserer Webseite verarbeiten und aus welchen Quellen sie stammen
  2. Daten, die wir verarbeiten, wenn wir unseren Kunden die Sendcloud Cloud-Integration fĂŒr Onlineshops bereitstellen
  3. Die Zwecke, fĂŒr die wir Ihre Daten im Übrigen auch verarbeiten
  4. An wen wir Ihre Daten weitergeben
  5. Datenverarbeitung außerhalb des EWR
  6. Speicherdauer
  7. Nutzerprofile
  8. Ihre gesetzlichen Rechte nach der DSGVO
  9. Änderung der vorliegenden DatenschutzerklĂ€rung


Außerdem informieren wir Sie auch ĂŒber die Verwendung von Cookies, Webanalyse und anderen Tools von Drittanbietern auf unserer Webseite.


1. Welche personenbezogenen Daten wir auf unserer Webseite verarbeiten und aus welchen Quellen sie stammen:


Wenn wir Ihnen unsere Webseite zur VerfĂŒgung stellen, verarbeiten wir personenbezogene Daten aus verschiedenen Quellen. Dies sind zum einen Daten, die wir bei jedem Besucher automatisch verarbeiten, wenn die Webseite aufgerufen wird. Dies können aber auch Daten sein, die Sie uns freiwillig zur VerfĂŒgung gestellt haben oder die erst verarbeitet werden, wenn Sie unsere Dienste nutzen.


Daten, die wir automatisch sammeln, wenn Sie unsere Webseite besuchen:

Sobald Sie die Webseite besuchen, senden Sie technische Informationen an unsere Webserver, die wir ins Serverlogfiles speichern. Dies geschieht unabhĂ€ngig davon, ob Sie anschließend (etwa ĂŒber das Kontaktformular) mit uns in Verbindung treten. In jedem Fall erheben wir die folgenden Zugangs- und Web-Zugangsdaten (die wir „Nutzungsdaten“ nennen):


  • Datum und Uhrzeit des Besuchs und die Dauer der Nutzung der Webseite;
  • die IP-Adresse Ihres GerĂ€tes;
  • die Referral-URL (die Webseite, von der Sie möglicherweise weitergeleitet wurden);
  • die besuchten Unterseiten der Webseite; und
  • weitere Informationen zu Ihrem GerĂ€t (GerĂ€tetyp, Browsertyp und -version sowie Einstellungen, installierte Plugins, Betriebssystem).


Wir verarbeiten die Nutzungsdaten, um Ihnen die Nutzung der Webseite zu ermöglichen und die FunktionalitĂ€t der Webseite sicherzustellen. DarĂŒber hinaus verarbeiten wir die Nutzungsdaten, um die Performance der Webseite zu analysieren, die Webseite kontinuierlich zu verbessern und Fehler zu beheben oder die Inhalte auf der Webseite fĂŒr Sie zu personalisieren. Wir verarbeiten die Nutzungsdaten aber auch, um die IT-Sicherheit und den Betrieb unserer Systeme zu gewĂ€hrleisten sowie Missbrauch, insbesondere Betrug, zu verhindern oder aufzudecken. Diese Serverlogfiles werden nach maximal 7 Tagen gelöscht. Unsere Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.


Cookies und andere Tracking-Tools: Zur automatischen Verarbeitung der Nutzungsdaten verwenden wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die Sie auf Ihr GerĂ€t laden, wenn Sie unsere Webseiten besuchen und die oben genannten Informationen ĂŒber Sie speichern. Mehr zur Verwendung von Cookies auf der Webseite können sie hier erfahren.


Daten, die Sie selbst an uns ĂŒbermitteln:


Neben den Daten, die wir von allen Besuchern erhalten, verarbeiten wir auch andere Daten, wenn Sie unser Kontaktformular nutzen. Die Details können Sie im Kontaktformular einsehen. Wir verarbeiten diese Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und werden die Korrespondenz gemĂ€ĂŸ den geltenden Regeln fĂŒr GeschĂ€ftsbriefe nach deutschem Recht fĂŒr einen Zeitraum von 6 Jahren ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem Ihre Anfrage eingereicht wurde, bearbeiten.


Rechtsgrundlage ist jeweils Art. 6. Abs. 1 lit. a) DSGVO (ihre Einwilligung).


2. Daten, die wir verarbeiten, wenn wir unseren Kunden die Sendcloud Cloud-Integration fĂŒr Onlineshops bereitstellen


Bitte beachten Sie, dass fĂŒr die Datenverarbeitung im Rahmen der Sendcloud-Integrationen alleine der Anbieter verantwortlich ist, der die Integration in seinem Online-Shop bzw. seinen Diensten implementiert hat. Sendcloud wird in diesem Fall lediglich als sog. Auftragsverarbeiter tĂ€tig. Das heißt, dass Sendcloud nach einer vertraglichen Vereinbarung streng den Anweisungen des Kunden unterliegt und insoweit lediglich als technischer Dienstleister des Kunden ohne eigene Entscheidungsbefugnis hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Kunden. Beachten Sie insoweit bitte die Datenschutzhinweise des Kunden.


3. Die Zwecke, fĂŒr die wir Ihre Daten im Übrigen auch verarbeiten:


Wir haben Ihnen oben bereits mitgeteilt, fĂŒr welche Zwecke wir Ihre Daten im Einzelfall verarbeiten. DarĂŒber hinaus können wir Ihre Daten ggf. fĂŒr weitere Zwecke verarbeiten. Dazu gehört etwa die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, aber auch die Geltendmachung von RechtsansprĂŒchen unsererseits oder die Abwehr von Rechtsstreitigkeiten. Rechtsgrundlage ist in diesen FĂ€llen entweder eine gesetzliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) oder unsere berechtigten Interessen.


4. An wen wir Ihre Daten weitergeben:


Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte grundsĂ€tzlich nur weitergegeben, sofern dies fĂŒr die Bereitstellung der Webseite oder der Sendcloud-Integrationen erforderlich ist. Zu den DatenempfĂ€ngern gehören auch die in unserer Übersicht zu Cookies and Analyse-Tools genannten Drittanbieter. Informationen zu den von uns verwendeten Drittanbietern, etwa fĂŒr die Bearbeitung von Kundenanfragen oder die Web-Analyse finden Sie in der Information zu Cookies, Webanalyse und anderen Technologien von Drittanbietern am Ende dieser DatenschutzerklĂ€rung. Alle Drittanbieter haben mit uns vertragliche Vereinbarungen getroffen, Daten ausschließlich im Rahmen unserer Weisungen zu verarbeiten.


Wir ĂŒbermitteln Ihre Daten zudem an unseren Hosting-Dienstleister, der uns die Bereitstellung der Webseite ermöglicht. Es handelt sich um Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North Seattle WA 98109, USA (“AWS”).


5. Datenverarbeitung außerhalb des EWR:


Wir ĂŒbermitteln Ihre Zugangs- und Kontodaten grundsĂ€tzlich nicht ohne geeignete Garantien fĂŒr ein angemessenes Datenschutzniveau.


Wir hosten Ihre Daten auf AWS. Obwohl alle Server von AWS in Frankfurt, Deutschland stehen, handelt es sich hierbei rechtlich um eine Übermittlung Ihrer Daten in ein Land außerhalb des EWR (ein sog. „Drittland“). FĂŒr einige der Dienste unserer weiteren Dienstleister (die Liste findet sich am Ende dieser DatenschutzerklĂ€rung) ist ebenfalls eine Übermittlung in die USA erforderlich. In jedem Fall werden wir sicherstellen, dass jederzeit ein angemessenes Datenschutzniveau gewĂ€hrleistet ist. Dabei stellen wir sicher, dass die DatenempfĂ€nger entweder nach dem sogenannten „EU Privacy Shield“ (wie z.B. bei Google oder Facebook derzeit der Fall) zertifiziert sind oder dass die sog. EU-Standardvertragsklauseln in unseren VertrĂ€gen mit diesen Anbietern enthalten sind, um die Sicherheit der Verarbeitung und ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewĂ€hrleisten.


6. Speicherdauer:


Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur ErfĂŒllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist. Daher speichern wir die Daten so lange, wie unser VertragsverhĂ€ltnis mit Ihnen besteht und nach Beendigung nur in dem Umfang und so lange, wie rechtlich erforderlich. Werden Daten zur ErfĂŒllung gesetzlicher Verpflichtungen (etwa nach dem Steuer- oder Handelsrecht) nicht mehr benötigt, werden sie regelmĂ€ĂŸig gelöscht, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist zur Beweissicherung oder zur Abwehr von RechtsansprĂŒchen gegen uns erforderlich. Zur Beweissicherung erforderlich ist z.B. Ihre IP-Adresse und die genaue Zeit der der Erteilung, falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.


7. Nutzerprofile:


Wir verwenden Ihre Daten fĂŒr die Erstellung eines Nutzerprofils. Das bedeutet, dass wir Ihre Daten verwenden, um Ihnen eine personalisierte Webseite zur VerfĂŒgung zu stellen, die auf Ihren persönlichen Vorlieben und Interessen basiert, und um Ihnen maßgeschneiderte Angebote zu unterbreiten, die auf Ihrem bisherigen Verhalten basieren. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch niemals im Rahmen dieses Nutzerprofils so verarbeiten und analysieren, dass dies zu einer automatisierten Entscheidung fĂŒhrt, die fĂŒr Sie rechtswirksam ist oder Sie in Ă€hnlicher Weise erheblich beeintrĂ€chtigt.


8. Ihre gesetzlichen Rechte nach der DSGVO:


Folgende Rechte können Sie gegen uns im Rahmen der DSGVO in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten geltend machen:


Ihr Recht auf Information bzw. Auskunft gemĂ€ĂŸ Artikel 15 DSGVO,


Ihr Recht auf Berichtigung gemĂ€ĂŸ Artikel 16 DSGVO,


Ihr Recht auf Löschung Artikel 17 DSGVO,


Ihr Recht auf EinschrĂ€nkung der Verarbeitung gemĂ€ĂŸ Artikel 18 DSGVO und


Ihr Recht auf DatenĂŒbertragbarkeit gemĂ€ĂŸ Artikel 20 DSGVO.


Zudem haben Sie ein Beschwerderecht bei der zustÀndigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).


DarĂŒber hinaus können Sie auch Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen. Dieser Widerruf gilt jedoch nur fĂŒr die Zukunft. Eine Verarbeitung, die vor dem Widerruf stattgefunden hat, bleibt hiervon unberĂŒhrt. Wenn Sie Ihre Betroffenenrechte ausĂŒben oder weitere Informationen erhalten möchten, können Sie dies in unserem Hilfe Center tun.


Information ĂŒber Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO


ZusĂ€tzlich zu den bereits genannten Rechten haben Sie das Recht, aus GrĂŒnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, zu widersprechen, die aufgrund Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer InteressenabwĂ€gung) erfolgt. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwĂŒrdige GrĂŒnde fĂŒr die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten ĂŒberwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, AusĂŒbung oder Verteidigung von RechtsansprĂŒchen.


Sie haben auch jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Direktmarketings (einschließlich des Abonnements unseres Newsletters) zu widersprechen, ohne dass hierfĂŒr andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen; dies gilt auch fĂŒr die Bildung eines Nutzerprofils (sog. „Profiling“), soweit es mit dem Direktmarketing verbunden ist. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten in Zukunft nicht mehr verarbeiten.


Bitte beachten Sie, dass Sie die Webseite nicht oder nur eingeschrĂ€nkt nutzen, wenn Sie uns bestimmte Daten nicht zur VerfĂŒgung stellen oder der Nutzung dieser Daten widersprechen.


Der Widerspruch kann formlos erhoben werden und ist zu richten an: [email protected]


9. Änderung der vorliegenden DatenschutzerklĂ€rung


Um diese Informationen auf dem neuesten Stand zu halten, wird diese DatenschutzerklĂ€rung geĂ€ndert, wenn die zugrundeliegende Datenverarbeitung geĂ€ndert wird. Wir werden alle beabsichtigten Änderungen an der vorliegenden DatenschutzerklĂ€rung vorab veröffentlichen, soweit sich ihr Inhalt Ă€ndert und nicht lediglich redaktionelle VerĂ€nderungen (z.B. zur Berichtigung von Tippfehlern) vorgenommen werden.


Die Verwendung von Cookies, Webanalyse und anderen Tools von Drittanbietern auf unserer Webseite


Die Webseite nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erlÀutert werden: Transiente Cookies sowie persistente Cookies.


Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zĂ€hlen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurĂŒckkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen. Persistente Cookies werden zunĂ€chst auch gespeichert, wenn Sie den Browser schließen und dann automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.


Sie können Ihren Browser vor oder nach Ihrem Besuch unserer Webseite zurĂŒcksetzen, so dass alle Cookies abgelehnt werden, oder um anzuzeigen, wenn ein Cookie gesendet wird. StandardmĂ€ĂŸig lĂ€sst sich das Setzen von Cookies durch das Browser-Programm Ihres Browsers verwalten, auch so, dass gar keine Cookies gesetzt werden dĂŒrfen oder dass Cookies wieder gelöscht werden. Ihr Browser verfĂŒgt möglicherweise auch ĂŒber eine Funktion fĂŒr das anonyme Surfen. Diese Funktionen Ihres Browsers zu nutzen, haben Sie jederzeit selbst in der Hand. Deaktivieren Sie das Setzenlassen von Cookies in Ihrem Browser standardmĂ€ĂŸig, kann es jedoch sein, dass unsere Webseiten nicht richtig funktionieren.


Die Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies und anderen Technologien ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO soweit nicht anderweitig nachfolgend angegeben.


Google Analytics


Unsere Webseite benutzt Google Analytics, einen Dienst der Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (“Google Ireland”), einem Tochterunternehmen der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 („Google“). Google Analytics verwendet Cookies und hilft uns dabei, die Nutzerzahlen sowie generell das Verhalten der Besucher unserer Webseite zu analysieren.


Die durch den Cookie erzeugten Informationen ĂŒber Ihre Benutzung unserer Webseite (Kennung, Browsertyp/-version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, verkĂŒrzte IP-Adresse, Uhrzeit der Serveranfrage) wird in der Regel an einen Server von Google in den USA ĂŒbertragen und dort gespeichert. In den Mitgliedstaaten der EuropĂ€ischen Union oder in anderen Unterzeichnerstaaten des Abkommens ĂŒber den EuropĂ€ischen Wirtschaftsraum wird Ihre IP-Adresse jedoch zunĂ€chst von Google auf unserer Webseite gekĂŒrzt. Zu diesem Zweck haben wir den Code „gat._anonymizeIp() ;“ implementiert, um eine anonyme Erfassung von IP-Adressen zu gewĂ€hrleisten (sog. IP-Maskierung).


Nur in AusnahmefĂ€llen wird die vollstĂ€ndige IP-Adresse an einen Server von Google in den USA ĂŒbertragen und dort abgekĂŒrzt. Werden personenbezogene Daten ausnahmsweise in die USA ĂŒbermittelt, wird dort durch die Zertifizierung von Google nach dem sogenannten „Privacy Shield Agreement“ zwischen der EU und den USA (https://www.privacyshield.gov/welcome) ein dem Datenschutzniveau in der EU entsprechendes Datenschutzniveau sichergestellt.


Google wird die Informationen ĂŒber Ihre Nutzung der Webseite in unserem Auftrag im Rahmen von Google Analytics verwenden, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports ĂŒber die WebseiteaktivitĂ€ten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die von Ihrem Browser im Rahmen von Google Analytics und Google Tag Manager ĂŒbermittelte IP-Adresse wird von uns nicht mit anderen Daten von Google zusammengefĂŒhrt.


Neben der allgemeinen Deaktivierung von Cookies können Sie die Erhebung von Daten ĂŒber Ihre Nutzung unserer Webseite (einschließlich der gekĂŒrzten IP-Adresse) durch Google und deren Verarbeitung durch Google verhindern, indem Sie das Browser-Plugin unter folgendem Link herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout.


Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen und zum Datenschutz finden Sie unter https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ und https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.


Google Analytics Werbefunktionen und Google Ads


Wir nutzen auch Google Ads, um auch auf den Webseiten Dritter zu werben. Wir können in Relation zu den Daten der Werbekampagnen ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Wir verfolgen damit das Interesse, Ihnen Werbung anzuzeigen, die fĂŒr Sie von Interesse ist und unsere Webseite fĂŒr Sie interessanter zu gestalten.


Google verwendet hierfĂŒr sogenannte „Ad Server“, ĂŒber die unsere Anzeigen ausgeliefert. Dazu nutzen wir Ad Server Cookies, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, gemessen werden können. Sofern Sie ĂŒber eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangen, wird von Google Adwords ein Cookie in ihrem PC gespeichert. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre GĂŒltigkeit und können von uns nicht genutzt werden, um Sie persönlich zu identifizieren. Zu diesem Cookie werden in der Regel als Analyse-Werte die Unique Cookie-ID, Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequency), letzte Impression (relevant fĂŒr Post-View-Conversions) sowie Opt-out-Informationen (Markierung, dass der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte) gespeichert.


Diese Cookies ermöglichen es Google, zur Schaltung von Werbung Ihren Internetbrowser wiederzuerkennen. Sofern ein Nutzer bestimmte Seiten der Webseite eines Adwords-Kunden besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, kann Google nachvollziehen, ob der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jedem Adwords-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet. Cookies können somit nicht ĂŒber die Webseiten von Adwords-Kunden nachverfolgt werden. Wir selbst können die gesammelten Informationen nie Ihrer Person zuordnen und erhalten lediglich aggregierte Berichte ĂŒber das Verhalten der Nutzer. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren.


Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auch ĂŒber die Einstellungen bei Google auf https://adssettings.google.de/, deaktivieren oder auch im Rahmen d Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ ĂŒber den Link https://www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen. Sie können auch eine Deaktivierung in Ihrem Browser durch Installation eines Plugins bewirken, wenn sie auf den Link folgenden Link klicken: https://adssettings.google.de/.


Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen von Google Ads finden Sie unter https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de und https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.


Verwendung des Facebook-Plugins


Das Facebook-Plugin „Like Button“ ist auf unserer Webseite installiert. Eine Übersicht der Facebook-Plugins finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/. Dies sind Dienste von Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook EU“), die auch Daten an Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA („Facebook USA“; zusammen mit Facebook EU insgesamt „Facebook“) ĂŒbermitteln. Wie Google ist auch Facebook USA nach dem Privacy Shield Agreement zertifiziert und bietet damit ein angemessenes Datenschutzniveau außerhalb der EU (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC).


Wenn Sie unsere Webseite besuchen, wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem GerĂ€t und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhĂ€lt die Information, dass Sie unsere Webseite besucht haben, mit Ihrer IP-Adresse. Wenn Sie in Ihrem Facebook-Konto auf die SchaltflĂ€che „GefĂ€llt mir“ klicken, können Sie den Inhalt unserer Webseite mit Ihrem Facebook-Profil verknĂŒpfen. So kann Facebook den Besuch mit dem Besucher verbinden und fĂŒr die Schaltung interessengerechter Werbung auf Facebook nutzen.


Das ZĂ€hlpixel ĂŒbermittelt an Facebook Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, wenn Sie unsere Webseite nutzen, einschließlich GerĂ€teinformationen (Betriebssystem, Hardwareversion, GerĂ€teeinstellungen, Datei- und Software-Namen und -Typen, Batterie- und SignalstĂ€rke), GerĂ€tekennungen, GerĂ€te-Standorte, einschließlich bestimmter geografischer Orte wie GPS-, Bluetooth- oder WiFi-Signale, Verbindungsinformationen wie den Namen Ihres Mobilfunkanbieters oder ISP, Browsertyp, Sprache und Zeitzone, Mobiltelefonnummer) und Informationen ĂŒber Ihre AktivitĂ€ten. Wenn Sie sich spĂ€ter bei Facebook anmelden, wird eine nicht rĂŒckgĂ€ngig zu machende, fĂŒr uns nicht personenbezogene PrĂŒfsumme (Profil) Ihrer Nutzungsdaten zu Analyse- und Marketingzwecken an Facebook gesendet.


Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzrichtlinien von Facebook unter https://de-de.facebook.com/policy.php und https://www.facebook.com/business/help/651294705016616. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook Ihren Besuch auf unserer Webseite mit Ihrem Facebook-Konto verknĂŒpft, melden Sie sich bitte von Ihrem Facebook-Konto ab. Weitere Einstellungen und EinwĂ€nde gegen die Verwendung der Daten zu Werbezwecken sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen. Sie können das Laden der Facebook Plugins auch mit Add-Ons fĂŒr Ihren Browser komplett verhindern, z.B. mit dem Plugin „Adblock Plus“.


Verwendung von LinkedIn


Unsere Webseite nutzt Funktionen des Netzwerks LinkedIn. Anbieter ist die LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA („LinkedIn“). Bei jedem Abruf einer unserer Webseite wird eine Verbindung zu Servern von LinkedIn aufbaut. LinkedIn wird darĂŒber informiert, dass Sie unsere Internetseiten mit Ihrer IP-Adresse besucht haben. Wenn Sie den „Recommend-Button“ von LinkedIn anklicken und in Ihrem Account bei LinkedIn eingeloggt sind, ist es LinkedIn möglich, Ihren Besuch auf unserer Internetseite Ihnen und Ihrem Benutzerkonto zuzuordnen. Somit kann LinkedIn fĂŒr Sie gezielt Werbung und Inhalte auf der LinkedIn-Pattform schalten.


Weitere Informationen hierzu finden Sie in der DatenschutzerklÀrung von LinkedIn unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy. Auch LinkedIn ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0). Sofern Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch LinkedIn widersprechen möchten, können Sie dies hier tun: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.


Verwendung von Twitter


Falls Sie Inhaber eines Twitter-Accounts sind, können wir mit Ihrer Zustimmung ein Cookie der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco. CA 94103, USA („Twitter“) zur Nachverfolgung Ihres Nutzerverhaltens verwenden, sofern Sie unsere Website ĂŒber eine von uns ĂŒber Twitter geschaltete Werbeanzeige erreicht haben. Twitter setzt in diesem Fall ein Cookie auf Ihrem Rechner, durch das wir als Twitter – Kunde sowie Twitter erkennen können, dass Sie unsere Website durch Anklicken einer Twitter-Anzeige besucht haben.


Die durch das Tracking-Cookie erlangten Informationen werden uns pseudonym ĂŒbermittelt und geben uns keinerlei Aufschluss ĂŒber die Person des Nutzers. Sie dienen uns fĂŒr statistische Zwecke, werden jedoch durch Twitter im Einklang mit dessen Datenschutzrichtlinien (abrufbar unter https://twitter.com/privacy?lang=de) mit Ihrem Twitter-Account verbunden, gespeichert und fĂŒr eigene Werbezwecke genutzt, wobei auch eine Übermittlung Ihrer Daten an die Partner von Twitter erfolgen kann.


Falls Sie die Speicherung und Verwendung Ihrer Daten durch Twitter im o.g. Umfang vermeiden möchten, können Sie dies durch eine entsprechende Konfiguration der Twitter – Einstellungen fĂŒr Werbeanzeigen unter https://help.twitter.com/en/safety-and-security/privacy-controls-for-tailored-ads tĂ€tigen. NĂ€here Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Twitter entnehmen Sie bitte der zugehörigen Datenschutzrichtlinie unter https://twitter.com/privacy?lang=de.


Verwendung von Hotjar

Unsere Webseite verwendet zudem die Tracking-Funktion Hotjar von Hotjar Limited (Level 2, St Julian’s Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian’s STJ 1000, Malta) („Hotjar”). In unserem Auftrag nutzt dieser Dienst in erster Linie Cookies, um unter Verwendung von Pseudonymen Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports ĂŒber die WebseiteaktivitĂ€ten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenĂŒber an uns als Webseitebetreiber zu erbringen. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert. Auch die ĂŒbrigen Daten sind weder fĂŒr uns noch fĂŒr Hotjar bestimmten Personen zuordenbar.


Falls Sie das Tracking–Verfahren durch Hotjar aussetzen möchten, so können Sie das unter folgenden Link tun: https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out. Weitere Informationen zu den von Hotjar genutzten Cookies und zu den Datenschutzbestimmungen von Hotjar entnehmen Sie bitte der Information auf https://www.hotjar.com/privacy.


Verwendung von Kissmetrics


Diese Webseite setzt außerdem Kissmetrics, einen Webanalysedienst der Space Pencil, Inc., 847 Sansome Street, San Francisco, CA 94111, USA („Kissmetrics“) ein. Kissmetrics verwendet nur Erstanbieter-Cookies, die durch das Löschen Ihrer Browser-Cookies entfernt werden können. Sie können das Kissmetrics-Tracking deaktivieren indem Sie den Opt-Out Link auf der Kissmetrics-Webseite nutzen: https://signin.kissmetrics.com/privacy/


Einsatz von Intercom als Kommunikationsmedium


Zum Zweck der Kundenverwaltung geben wir einen begrenzten Teil Ihrer Daten (beispielsweise Emailadresse und Registrierungszeitpunkt) an Intercom, Inc., 98 Battery Street, Suite 402, San Francisco, CA 94111 USA (“Intercom”). Wir verwenden Intercom fĂŒr zusĂ€tzliche Datenanalysen, z.B. die Abfrage des Registrierungszeitpunkts oder der NutzeraktivitĂ€t im Rahmen des Kunden-Supports. Desweiteren kann Intercom als Kommunikationsmedium, fĂŒr Emails oder Nachrichten innerhalb des Produkts eingesetzt werden. Damit wir unsere Nutzer-Basis besser verstehen lernen, sammelt Intercom öffentlich verfĂŒgbare Informationen, beispielsweise das Unternehmen eines Nutzers, die Berufsbezeichnung, Webseite, Social-Network-Handle und physikalische Adressen. FĂŒr weitere Informationen zum Datenschutz von Intercom besuchen Sie bitte https://www.intercom.com/terms-and-policies#privacy. Intercom’s Dienste sind ĂŒber Intercom’s Nutzungsbedingungen reguliert, die Sie hier finden https://www.intercom.com/terms-and-policies#terms. Falls Sie der Speicherung und Übermittlung der Daten mittels Intercom widersprechen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.


Verwendung von Zendesk


Wir verwenden zendesk, ein Produkt der Firma Zendesk Inc., 410 Townsend St, San Francisco CA, 94107, USA („Zendesk“), um Supportanfragen zu bearbeiten und fĂŒr das Hilfecenter (https://support.geodressing.de). Die dafĂŒr benötigten Daten werden an einen Server von Zendesk in den USA. ĂŒbertragen und dort gespeichert. Es werden folgende Daten ĂŒbermittelt: Ihre Benutzer-Login-Daten, bestehend aus Benutzername, Emailadresse und dem Passwort. Ihr Benutzerkonto wird regelmĂ€ĂŸig mit Zendesk synchronisiert. Unsere Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, da die DatenĂŒbermittlung erforderlich ist, um Ihre Anfrage effektiv bearbeiten zu können.